Busreisen im Mai 2021 – Was jetzt gilt

Wann geht es endlich wieder los? Diese Frage stellen sich im Moment viele Menschen. Sehnsüchtig warten wir darauf, endlich wieder touristische Angebote in Anspruch nehmen und mit dem Bus verreisen zu können. Was für Busreisen im Mai 2021 in Bayern gilt, haben wir für Sie zusammengestellt.

Lockerungen ab dem Pfingstwochenende – Busreisen wieder möglich

Vorneweg: am 10. Mai hat der Bayerische Ministerrat Lockerungen beschlossen, die ab dem Pfingstwochenende gelten und auch touristische Freizeitaktivitäten umfassen. Touristisches Busreisen im Mai in Bayern ist dann also endlich wieder möglich!

Die wichtigste Voraussetzung hierfür ist eine stabile 7-Tage-Inzidenz unter 100. Für das Busreisen ist dabei sowohl die Inzidenz am Ausgangsort sowie beim angesteuerten Reiseziel ausschlaggebend.

Sobald das der Fall ist dürfen Beherbergungsbetriebe wie Hotels und Ferienwohnungen wieder Gäste zu touristischen Zwecken beherbergen. Sie dürfen auch Essen und Trinken im Innenbereich bis 22 Uhr servieren und Kur-, Therapie- und Wellnessangebote erbringen – allerdings nur für ihre eigenen Gäste. Auch touristische Aktivitäten im Freien sind wieder möglich, wie beispielsweise Stadt- und Naturführungen oder Seenschifffahrt.

Auflagen: FFP2-Masken und Testpflicht

Alle touristischen Angebote, inklusive Busreisen, unterliegen allerdings strengen Hygienevorschriften. So müssen alle Fahrgäste eine FFP2-Maske tragen. Innerhalb des Busses gelten einige weitere Regeln, die wir in unseren Hinweisen für Reisegäste für Sie zusammengestellt haben.

Auch gilt eine Testpflicht. Das heißt, vor Fahrtantritt muss jeder Reisegast einen negativen Corona-Test vorlegen, der maximal 24 Stunden alt sein darf. Bei längerem Aufenthalt muss jeweils alle 48 Stunden ein weiterer Test vorgenommen werden. Zulässig sind PCR-Tests, POC-Antigentests oder Selbsttests unter Aufsicht.

Die Testpflicht gilt nicht für vollständig geimpfte Personen, deren Zweitimpfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist, sowie genesene Personen und Kinder bis 6 Jahre.

Bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 50 entfällt die Testpflicht.

Uneinheitliche Regelungen in Deutschland und Europa

So schön das alles ist, gilt es zu beachten: die Regelungen außerhalb Bayerns sind sehr uneinheitlich. Bis auf Hessen und Baden-Württemberg hat bisher noch kein anderes Bundesland Lockerungen für touristische Busreisen beschlossen. Auch innerhalb Europas gibt es sehr unterschiedliche Regeln. So gelten in Österreich bereits seit dem 19. Mai weitreichend Lockerungen, wenn auch Busse nur zu 50% belegt werden dürfen. In Tschechien dagegen ist touristisches Reisen noch verboten.

Das macht Busreisen innerhalb Deutschlands und innerhalb Europas weiterhin schwierig. Die Situation ist sehr dynamisch. Wir von Sommer-Reisen beobachten das Geschehen und bewerten daher individuell für jede unserer Reisen, ob wir diese durchführen können. Soweit möglich, führen wir unsere Busreisen durch. Wir wissen, wie wichtig Ihnen Ihr Urlaub ist. Wir möchten unseren Reisegästen aus dem Raum Würzburg, Main-Spessart und von anderswo, die endlich wieder verreisen wollen, dies so bald wie möglich wieder ermöglichen.

Menü